Inhalt

Der Farmer Finn van Hagen beginnt ein Neues Leben und zieht mit seiner Frau und seinen beiden kleinen Kindern aufs Land. Dort lebt er auf einem alten, idyllischen Bauernhof, mitten im nirgendwo...in einer für ihn Perfekten Welt.
Eines Tages taucht wie aus dem Nichts ein Fremder auf. Er stellt Finn seltsame Fragen und versucht dessen kleine Tochter Verlanda ein wohl gehütetes Geheimnis zu entlocken: Den Aufenthaltsort einer Spieluhr, in der Finns Vergangenheit versteckt liegt...eine Vergangenheit, die er längst vergessen hat.
Sollte Finn jemals die Spieluhr öffnen, könnte er nicht nur seine geliebte Familie für immer verlieren, sondern auch die Welt, so wie er sie kennt, zum Einsturz bringen. Die Entscheidung ist sein...

 

Der Film ist ein Genremix aus Mysterie und Drama. Es finden sich Storyanleihen aus Filmen wie Matrix, Vanilla Sky und 13th Floor. Die einzelnen Buchstaben, die sich zu dem Filmtitel "Wächter der Spieluhr" zusammen formieren, bilden metaphorisch die einzelnen Story-Puzzle-Teile, die sich am Ende des Films zu einem großen Ganzen zusammensetzen. Das grelle Licht hinter den Lettern bildet das große Unbekannte ab.     

Neben den im Vorspann etablierten Elemente, findet sich ebenfalls stellvertretend für den Buchstaben "P" ein symbolischer Schlüssel der den MacGuffin des Films darstellt. Während der Buchstabe "A" gleichzeitig für das dazugehörige Schloss der "Spieluhr", als auch die "Bauernfigur" eines Schachspiels, das im Laufe der Handlung eine metaphorische Wichtigkeit besitzt, steht.

© 2020 First Seconds