Inhalt

Die erfolgreiche Autorin Nina Sanders lädt den jungen Journalisten Daniel zu einem ihrer seltenen Interviewtermine ein. Daniel recherchiert über einen Serienmörder, der gerade in der Stadt sein Unwesen treibt und unschuldige Frauen ermordet.
 Nina wurde ebenfalls als junges Mädchen von einem Psychopathen gefangen gehalten und missbraucht, konnte jedoch fliehen. Während des Interviews stellt sich heraus, dass Daniel nicht ausschließlich auf das Hintergrundwissen eines ehemaligen Opfers aus ist...

 

Wie aus einer morbiden Schreibmaschine entsprungen, verbindet der Vorspann die beiden Kernelemente des Films: Das Interview über den herausgebrachten Bestseller: "Antltz des Bösen", sowie die in Rückblenden erzählte Pein der Buchautorin.